Bunte Biomöhren fördern

Der Bund der Steuerzahler kritisiert: die 230 000 Euro, mit dem das Agrarministerium die Züchtung von bunten Biomöhren fördert,  sind rausgeschmissenes Geld. Wir sehen das anders. Schwindelfreiheit fordert mehr bunte Möhren.

  • Wenn die Möhren bunt sind, essen vielleicht auch die Kinder wieder mehr Gemüse, weil sie denken die Möhre ist ein Snickers
  • Sollten grüne, gelbe und rote Möhren gezüchtet werden, könnte man die Ampelanlagen energetisch besser betreiben.
  • Violette Möhren sind wesentlich gesünder, wenn man lang genug daran glaubt.
  • Die FDP könnte bereits im NRW-Wahlkampf gelbe Biomöhren als Werbegeschenk anbieten.
  • Wenn die Möhren bunt sind, könnten Restaurants endlich einen bunten Möhrensalat anbieten.
  • Ein weiterer Vorteil für Restaurants und Supermärkte: „Nein, die Möhre ist nicht schlecht, die ist nur bunt!“
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: