Bibel darf bald nicht mehr ausliegen

Extremistisches Hetzblatt der Christen - die Bibel Fotonachweis: Katharina Bregulla / pixelio.de

Die Innenminister der deutschen Länder wollen das Lesen des christlichen Hetzblattes Bibel schwieriger machen. Die Politiker einigten sich gestern auf einer Konferenz, dass die Bibel nicht mehr in Hotelzimmern oder Kirchen ausliegen dürfe. „Die Gefahr besteht darin, dass durch das Auslegen besonders junge Leute für die extremistische Ideologie angeworben werden sollen“, sagte Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann. Er wies darauf hin, dass der deutsche Staat immer mehr von den Christen unterlaufen werde.  So vermutet man, dass Bundeskanzlerin Merkel Tochter eines Pfarrers war. Ferner gibt es Belege, dass Bundespräsident Joachim Gauck sogar selbst ein Hassprediger gewesen sein soll. „Das ist sehr besorgniserregend. Die Pfarrer sind sehr extremistisch und fahren häufig einen Mehrtürer.“

Christen sind eine radikale Minderheit in Deutschland. Sie verbreiten ihre ideologisch aufgeladenen Texte in sogenannten Kirchen – Gebäude mit hohen Türmen. „Früher waren mal viele Menschen in Deutschland Christen. Doch die Sekte schrumpft und sucht dringend vor allen Dingen junge Mitglieder“, heißt in einer Pressemitteilung des Verfassungsschutzes. Bisher war es jedoch nicht möglich, die Christen genauer unter die Lupe zu nehmen. Man weiß jedoch, dass die extremistische Gruppe oft sehr abstruse Feste feiert. „Zu Ostern zum Beispiel glauben die, dass ihr Heiland Jesus wiederauferstanden ist. Dabei wurde dort nachweislich der Osterhase geboren“, sagte ein Sprecher des Innenministeriums.

Außerdem gerät die CDU in die Kritik. Politikwissenschaftler fanden Beweise, dass das C im Namen der Partei für christlich stehe. „Wenn die größte deutsche Partei Nähe zu einer extremistischen Gruppe hätte, wäre das natürlich ein Skandal“, sagte ein Politikwissenschaftler. Partei-Chefin Angela Merkel beruhigte und sagte, dass „C stehe für Zukunft“. „Außerdem habe ich bereits häufig gesagt, dass ich Hassprediger hasse.“

Advertisements

5 Responses to Bibel darf bald nicht mehr ausliegen

  1. Mr bla. says:

    Finde ich nicht gut!

    • priesemann says:

      Ist zum Glück alles nur ausgedacht… 🙂 Aber es ist schon erkennbar. Die Stellungen von Religionen in der Gesellschaft nehmen immer weiter ab. Gleichzeitig lässt die Gesellschaft aber auch eine religiöse Toleranz vermissen, was ihr noch mehr Unverständnis einbringt.

      • Ein Gast says:

        Echt? Ist nur ausgedacht? Danke, dass mir das nochmal gesagt wird!

        (Wenn Ihr meinen Rat hören wollt – macht etwas, was Ihr könnt. Der Witz mit dem Mehrtürer ist peinlich. Sich hier in den Kommentaren und bei facebook vom Inhalt der Satire in aller Deutlichkeit zu distanzieren, ist auch peinlich.)

      • priesemann says:

        Wir machen das nur hobbymäßig. Wir haben noch einen Job oder ein Studium an der Backe. Wir können sicherlich einige andere Dinge besser, aber ich finde wir können das auch (Rückmeldungen von Leuten, die ihre Kritik nicht hinter einem Pseudonym verstecken). Das tolle am Internet: Wer es nicht lesen will, der braucht die Seite nicht anklicken.

  2. Neustädt says:

    Mr bla musst du auch nicht 😉 Wo er recht hat hat er recht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: