Nicht leer gegessene Teller haben doch keinen Einfluss auf das Wetter

Nicht leer gegessene Teller haben wohl doch kein Einfluss auf das Wetter

Heidelberg. Führende Wissenschaftler der Uni Heidelberg haben herausgefunden, dass nicht aufgegessene Speisen wohl doch keinen Einfluss auf das Wetter haben. Es ist die erste derartige Studie, die diesen Zusammenhang widerlegt. „Es wurde immer gesagt, dass wenn man seinen Teller nicht komplett leer isst, dass das Wetter dann schlecht wird. Das ist aber, wie wir jetzt herausgefunden haben, völliger Schwachsinn“, sagt der Physiker Professor Dr. Reinhard Schlau. In einer aufwendigen dreijährigen Studie untersuchte das 50-köpfige Team den Zusammenhang zwischen Wetter und nicht aufgegessenen Speisen. „Laborbedingungen konnten wir nur schwer herstellen, da rund 80 Millionen andere Bundesbürger ihre Teller möglicherweise nicht aufgegessen haben, während wir unsere leer gemacht haben“, sagte Schlau.

Dennoch stellten die Wissenschaftler fest, dass es ziemlich egal war, ob sie ihre Teller aufgegessen haben oder nicht – das Wetter änderte sich nicht. Doch diese bahnbrechende Erkenntnis brachte auch Kritiker auf den Plan. „Die Menschen in Afrika essen ihre Lebensmittel immer auf und das Wetter ist dort Top. Ich kann dieser Studie kein Glauben schenken“, sagt der bekannte Wetterfrosch Heinrich Kröte, der seine Analysen weiter anhand nicht leer gegessener Teller machen will. Andere Meteorologen fühlen sich bestätigt. So halten viele den Einfluss von Petrus für wesentlich stärker. Eher umstritten ist dagegen die Meinung einiger radikaler Wissenschaftler, die meinen, dass sogenannte Strömungen für die Wetterlage verantwortlich sein können.

Die Wissenschaftler bei ihrer täglichen Arbeit

Die Experten der Uni Heidelberg sind jedoch auf eine ganz anderen Zusammenhang gestoßen. Offenbar korreliert die Anzahl nicht leer gegessener Teller mit dem Schuldenstand der europäischen Länder. „Die Idee kam mir beim Griechen, als mein Sohn nicht alles aufgegessen hatte“, sagte die Ökonomin Klara Fall. Der Zusammenhang ist erschreckend. Seitdem die Europäer ihre Teller nicht aufessen, ist der Schuldenstand der Nationen stetig angestiegen. „Die Schuldenkrise ist in Wirklichkeit eine Essens-Krise. Die Deutschen müssen wieder ihre Teller aufessen, insbesondere beim Griechen“, sagte Fall. Die Bundesregierung hat bereits reagiert. Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner wirbt für kleinere Portionen. Kanzlerin Angela Merkel appellierte mit Auge auf die Schicksalswahlen in Griechenland, dass die Menschen heute alle ihre Speisen aufessen sollten, um die Euro-Zone nicht weiter zu gefährden. Na, dann guten Hunger!

Fotonachweis:  Bild rechts oben: Harald Wanetschka/ pixelio.de
Bild links unten: Jerzey Sawluk/ pixelio.de

8 Responses to Nicht leer gegessene Teller haben doch keinen Einfluss auf das Wetter

  1. Alien sagt:

    „Es wurde immer gesagt, dass wenn man seinen Teller nicht komplett leer isst, dass das Wetter dann schlecht wird.“

    Klassischer logischer Fehlschluss. Der Spruch heißt: Wenn du dein Essen aufisst, gibt es morgen gutes Wetter.

    Dieser Spruch sagt nichts über das Wetter aus, wenn man nicht aufisst. Und das als Wissenschaftler, tztztztztz! Sie haben wohl Ihre Doktorarbeit gekauft, Herr Schlau!😉

    • priesemann sagt:

      Herr Schlau kommt ursprünglich aus Irland und ist dann nach Niedersachsen gezogen. Dort ist die Wetterlage wesentlich härter. Dies bedeudet, dass wenn jemand sein Teller nicht aufisst, es garantiert schlechtes Wetter wird. So hat dies Schlau aus einer Studie des Jahres 2003 entnommen.

      Aber dein genanntes Argument ist ein Aspekt, der in der Studie möglicherweise nicht berücksichtigt wurde. Ich werde den Herrn Dokter Schlau benachrichtigen.

      Zur Unterstellung Schlau hätte seinen Doktortitel gekauft: Da du unsere schlechten und wie man an diesem Beispiel sieht schlecht recherchierten Beiträge verfolgst, wird dir aufgefallen sein, dass Herr Schlau bereits des Öfteren als Wissenschaftler aufgtreten ist – für ganz unterschiedliche Fachgebiete. Der kann also seinen Titel nur gekauft haben!

  2. Aha. Und von wem wurde diese angeblich wissenschaftliche Studie finanziert? sdas kann doch nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, ich vermute, da steckt was größeres dahinter. Vermutlich sogar irgendwas mit Chemtrails.

    • priesemann sagt:

      Die Forschung zu dieser Studie wurde aufgrund der bedeutenden Auswirkungen auf die Gesellschaft staatlich finanziert. Wie du am Bild unten sicherlich sehen kannst, wurde das Geld, wie fast alle staatlichen Mittel, seriös angelegt!

      • Ach so. Na da bin ich ja beruhigt. Jetzt wo ich dieser studie also voll vertrauen kann bin ich auch irgendwie erleichtert. Nun kann ich endlich was gegen meine massive Adipositas tun ohne das klima zu gefährden.

  3. Empörter Leser sagt:

    Unsagbar schlechter Artikel

    Sehr geehrte Autoren: es ist ein Unding, was für einen Unsinn Sie hier für bare Münzen zu verkaufen suchen.

    Die von Ihnen zititerte Studie ist weder repräsentativ für irgendeine Region, noch besteht sie eingehender wissenschaftlicher Prüfung. Ersteres erwähnen Sie zwar am Rande, doch der Tenor bleibt: die Behauptung, es gäbe keinen Kausalzusammenhang zwischen restlos verspeißten Portionen und dem Wetter. Indem sie versuchen den überaus komplizierten Zusammenhang für Ihre Leser verständlich zu formulieren, ziehen sie ihn nicht nur auf eine viel zu banale Ebene, sondern verfälschen sogar die von den führenden -seriösen(!)- Wissenschaftlern vertretene Meinung.

    Die direkte Folge: Der Leser wird getäuscht. Das ist nicht hinnehmbar! Aus diesem Grund habe ich in meinem Wohnort begonnen, Unterschriften zu sammeln, um den Entzug ihrer Satirelizens zu veranlassen.

    Ein empörter Leser

    • priesemann sagt:

      Uns kann man nicht mehr die Satirelizens entziehen. Wir waren immer schon so schlecht, dass wir nie eine erhalten haben.

      • anderer empörter leser sagt:

        dreiste lüge!!!!!!

        (warum habe ich den gleichen Avatar wie der „Empörte Leser“? Hängt wohl mit dem Namen zusammen….oder man will den Lesern vortäuschen, Kritiker ihres Blattes seien Einzellfälle….so geht es immer tiefer in den Lügensumpf…HÜTET EUCH LESER!)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: